#013 Nie wieder Frust

„Viel zu viel Wert auf die Meinung anderen zu legen, ist ein allgemein herrschender Irrwahn.“

– Arthur Schopenhauer.

Damit thematisiere ich heute den Mythos, dass das Verhalten eines anderen immer wieder ein Spiegelbild unseres Selbst ist und wir es uns anschauen müssen, wie die anderen sich verhalten, um zu sehen, wo unsere Probleme liegen.
Ganz platt ausgedrückt: „Schau dir an, wo ein anderer komisch tickt und du weißt, was bei dir falsch läuft.“

Das ist eine fantastische Theorie. Manchmal ist es aber tatsächlich so, wenn dich etwas an einem anderen stört, schnell ziehst du Rückschlüsse, ob es bei dir selbst irgendwelche Probleme gibt. Immer wieder bist du dabei, jemanden zu analysieren und schaust gleichzeitig, was mit dir nicht stimmt. Da sind wir wieder beim Thema „Fokus“. Fokus auf eigene Herausforderungen zu lenken, immer wieder auf das lenken, was mit dir nicht stimmt, anstatt auf die Dinge zu schauen, in denen du gut bist und was an dich richtig ist.

Auf die Fragen, die du dir stellt, sucht dein Gehirn etliche Antworten aus.

Du siehst zum Beispiel einen aggressiven Menschen, du regst dich über ihn auf, dabei stellst du dir die Frage: „Warum regt mich das auf?“ Darauf reagiert dein Gehirn, es sucht nach Antworten und schickt dir direkt zehn Beispiele dafür, warum es dich aufregen könnte. Entweder suchst du Fehler bei dir oder bei dem anderen oder auch in der Vergangenheit und auch dort wieder bei jemanden anderen – das kann nie gut gehen.

Es hat auch etwas mit Bewertung zu tun.

Wie bewertest du dich selbst in diesem Moment. Wie bewertest du anderen bzw. wie bewerten die anderen dich. Wenn jemand zu dir sagt: „Das und jenes ist bei dir falsch.“, dann ist es schon eine Bewertung. Gerade in dem Moment ist es extrem wichtig, sich seines Selbst bewusst zu sein und zu wissen, wer man wirklich ist.

Die Grundsatzfragen, die man sich stellen kann, sind die: „Wer bin ich? Was will ich in meinem Leben überhaupt haben?“ Man sollte sich bewusst darüber sein, wen und was man in seinem Leben nicht haben will. Wenn du jemanden in deiner Nähe hast und dich dabei immer fragst: „Was spiegelt er mir in diesem Moment wider?“, kann es sein, dass du diesen Menschen gerade in deinem Leben gar nicht haben möchtest, und das ist völlig legitim.

Wir müssen uns nicht mit jedem auseinandersetzen, es gibt auch gewisse Grenzen. Was Familie und Kinder betrifft, wo man die Hürden etwas höher liegen, distanziert man sich schwer davon. Aber gerade im beruflichen und privaten Umfeld solltest du aufhören, dir die Fragen zu stellen: „Was spiegelt er mir wieder? Was ist an mir falsch?“ und sich lieber fragen: „Will ich mit ihm zusammen sein? Will ich mit diesem Menschen überhaupt noch begegnen? oder „Bin ich mir noch selbst mehr wert?“.

Wenn du auf jemanden oder auf etwas super emotional reagierst, klar, danach kannst du reflektieren: „Was macht es mit mir?“, aber was kann man dann genau tun, wenn man in dieser Emotion steckt?

Einen ganz konkreten Tipp für den Alltag gibt es natürlich auch.

Wenn du am Telefon plötzlich ganz emotional wirst, sagst du: „Bitte eine Sekunde, ich brauche einen Moment.“ Oder „Ich rufe dich gleich zurück.“ In einer Business-Besprechung kannst du zum Beispiel sagen: „Einen Moment, ich muss kurz ins Badezimmer.“, gehst raus und nimmst einen tiefen Atemzug, berührst mit beiden Händen dein Herz, — das ist eine Übung, die nachgewiesen Biochemie deines Körpers positiv verändert. In dem Moment frage dich: „Was in mir ist so berührt?“ Meistens kommst du auf einen Teil in dir, der in der frühen Kindheit liegt, der schon mal peinliche Situationen erlebt hat oder dass er mit etwas konfrontiert wurde, aber keine Lösung hierfür gefunden hatte. Wende dich diesem Teil zu, denn du darfst dich jetzt so fühlen. Nur wenn wir uns selbst zuwenden und sagen: „Du darfst dich einmal auch Scheiße fühlen!“— es ist völlig in Ordnung. Du darfst auch traurig sein — es sind menschliche Gefühle. Es gibt keine negativen Emotionen, denn jede Emotion, die dich gerade beherrscht, ist an sich gut. In dem Moment, in dem die gegen dich oder anderen gerichtet sind, verlieren die ihre Wertigkeit „gut“. Dann sind sie gegen dich, aber gehe davon aus, dass jede Emotion, die du hast, ist für dich. Sie legen Hinweis darauf, dass du dich dir selbst zuwendest und dem Teil in dir versichert, dass alles in Ordnung ist, dass du nun sicher bist.Jetzt hast du ein Teil von dir, der auf dich aufpasst, der bewusst ist, der viel gelernt hat, und der sitzt jetzt am Steuer und nicht das kleine Kind, das ängstlich ist und aggressiv reagiert. In dem Moment kannst du ganz bewusst zu der ursprünglichen Situation zurückkehren und sehen, dass du darauf ganz anders reagierst.

Es ist legitim, sich eine Auszeit zu nehmen.

Du musst nicht immer schnell auf alles reagieren. Wir leben in 21. Jahrhundert, in dem wir zu bedrängt sind – es ist auch ein Mythos. Wir müssen sofort auf die E-Mail reagieren, sofort zurückschreiben, immer zeigen, dass wir präsent sind und uns immer so im Griff haben, dass wir sofort auf alles reagieren. Aber nur die Wenigsten können das, deshalb ziehe dich ruhig zurück – das darfst du – die Zeit hast du, eine legitime Erklärung hast du auch: „Ich muss kurz mal ins Badezimmer.“ und dann gehst du in dich. Wenn es ein ganz wichtiges Telefongespräch ist, dann kannst du auch zu dem Mittel greifen, wie: „Hallo? Hallo? Funkloch!“ oder, wenn du ganz ehrlich bist: „Ich brauche einen Moment. Ich rufe gleich zurück.“ Du kannst spielerisch und kreativ rangehen, aber das Wichtigste ist: Wende dich dir selbst zu, mit einer freundlichen Gesinnung.

Im 21. Jahrhundert ist das Leben anspruchsvoll und stressig genug. Schau nur, wo wir gerade stehen, welchen Anforderungen wir immer gerecht werden müssen. Da dürfen wir doch einen Schritt zurückgehen und uns wieder besinnen, ohne zu bewerten und an uns selbst zu zweifeln: „Was möchte ich jetzt eigentlich?“

Ich hoffe ich konnte diesen Mythos bei dir ausräumen und dir einige Tipps mit auf den Weg geben!

Wenn du deine Ziele noch schneller erreichen möchtest, höre doch mal in meinen Podcast für erfolgsbewusste Frauen rein!
Ich interviewe dort erfolgreiche Frauen und entlocke ihre Erfolgsstrategien, bringe Highlightvorträge aus einem der letzten Feminess Kongresse und gebe meine persönlichen Erfolgstipps preis.

Hier kommst du zur aktuellen Folge:
iTunes: https://itunes.apple.com/de/podcast/feminess-wahrhaftig-erfolgreich-leben/id1370832939?mt=2
Spotify: https://open.spotify.com/show/1DVcVOVK1JvyvUG3aQp6Qv
Android: https://subscribeonandroid.com/feminess-wahrhaftig-erfolgreich-leben
Website: https://feminess.de/podcast/

Ich würde mich freuen, wenn ich dich in unserer Feminess Community begrüßen dürfte und noch viel mehr würde ich mich darüber freuen, wenn du uns dein Feedback gibst, wie sich vielleicht dein Erfolg und dein Wohlstand verbessert haben, dadurch, dass du dich bewusst dazu entschieden hast, genau das in dein Leben zu ziehen.

Werde hier Teil der Feminess-Community: https://www.facebook.com/groups/feminess/

Ich wünsche dir wahnsinnig viel Erfolg und auf jeder Ebene vollkommene Erfüllung und Glück!

Alles Liebe
Deine Marina

Preview: Nächste Woche geht es um das Thema: „Das ist der wirkliche Motor hinter deinem Erfolg!

PS: Ich freue mich auf Deine Gedanken zu dem Thema, hinterlasse mir dazu gerne einen Kommentar! Und wenn du noch andere Power-Frauen auf ihrem Weg zu ihrem ganzheitlichen Erfolg unterstützen möchtest, teile einfach diesen Beitrag!

Newsletter

Erfolgsstrategien für Frauen

Trage dich jetzt mit deinem Vornamen und deiner Email-Adresse ein und erhalte ab sofort unseren Newsletter in dein Postfach!

*Mit deinem Zugang erhältst du außerdem nicht-öffentliche E-Mails mit Tipps, Produktwerbung und Anleitungen, die du sonst nirgendwo finden wirst. Diese bekommst du für die ersten 2 Wochen mehrmals wöchentlich, anschließend wöchentlich. Dafür werden deine E-Mail-Adresse sowie dein Vorname als Datensatz verarbeitet. Wichtig: Es fallen zu keinem Zeitpunkt Kosten für dich an. Kostenpflichtige Angebote sind als solche immer gekennzeichnet! Die Erlaubnis dir E-Mails zu senden kann jederzeit wiederrufen werden.

Free your mind

Erfolgsstrategien für Frauen

Trage dich jetzt mit deinem Vornamen und deiner Email-Adresse ein und erhalte ab sofort Erfolgstrategien in dein Postfach!

*Mit deinem Zugang erhältst du außerdem nicht-öffentliche E-Mails mit Tipps, Produktwerbung und Anleitungen, die du sonst nirgendwo finden wirst. Diese bekommst du für die ersten 2 Wochen mehrmals wöchentlich, anschließend wöchentlich. Dafür werden deine E-Mail-Adresse sowie dein Vorname als Datensatz verarbeitet. Wichtig: Es fallen zu keinem Zeitpunkt Kosten für dich an. Kostenpflichtige Angebote sind als solche immer gekennzeichnet! Die Erlaubnis dir E-Mails zu senden kann jederzeit wiederrufen werden.