Wie du beim Virtual Speaking einen atemberaubenden Vortrag vor der Kamera kreierst

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on telegram
Telegram
Share on whatsapp
WhatsApp
Virtual Speaking | Wie du einen atemberaubenden Vortrag vor der Kamera kreierst

Einfach nur auf der Bühne stehen oder beim Virtual Speaking vor der Kamera sitzen und seine Botschaft erzählen. Und nachher schaust du dir das Video an und bemerkst, dass du die ganze Zeit stumpf auf der Bühne standest und deinen Vortrag nur runtergerattert hast. Wir alle kennen das: Ein guter Vortrag an sich reicht nicht aus. Du musst mit dem Publikum interagieren, du musst dich bewegen und lebendig sein.

Wir haben exklusiv für dich Yvonne de Bark nach den besten Techniken und Tricks auf der Bühne, beziehungsweise beim Virtual Speaking vor der Kamera gefragt.

Yvonne de Bark ist Schauspielerin, Autorin und Expertin für Körpersprache. Sie weiß, wie man sich beim (Virtual) Speaking auf einer Bühne oder vor einer Kamera präsentiert und hat daher heute die besten Tipps und Tricks für dich mitgebracht!

Schön, dass du da bist, liebe Yvonne! 😊

Kommen wir direkt zu unserer ersten Frage: Warum ist es wichtig, sich gut präsentieren zu können?

Yvonne: Wir verkaufen „uns“ jeden Tag. Warum dann nicht gleich gut? Wir können nur begeistern, wenn wir uns unserer Wirkung bewusst sind und wissen, wie wir diese Wirkung zielgerichtet einsetzen können. Dies ist online, beim Virtual Speaking, sogar noch wichtiger, gleichzeitig aber auch schwieriger.

Virtual Speaking | Wie du einen atemberaubenden Vortrag vor der Kamera kreierst

Marina: Da hast du vollkommen Recht. Man bleibt länger im Gedächtnis, wenn man die Menschen wirklich von sich begeistert. Wo liegen denn beim Virtual Speaking die Herausforderungen?

Yvonne: Alles, was wir analog schon können, muss nun in diesen limitierten Bildausschnitt gequetscht werden. Das ist die größter Herausforderung. Wir müssen wissen, was die Webcam mit Farben macht, wie wir unsere Körpersprache einsetzen können, wenn man nicht alles von uns sieht und wir in der Bewegung eingeschränkt sind. Wir müssen die Technik für uns geschickt nutzen, um unsere Ausstrahlung zu unterstützen und nicht an unserer Authentizität zu kratzen.

Marina: Die Technik ist wirklich eine Herausforderung für sich (lacht). Aber welche Unterschiede gilt es zu berücksichtigen zwischen Virtual Speaking und dem Speaking auf einer Bühne?

Yvonne: Wir müssen wissen, wie die Webcam auf Proportionen verändert. Heb mal deine Hände Richtung Linse und schau, wie groß deine Hände werden. Jetzt lehne dich mal zurück und beobachte, wie klein dein Kopf wird im Verhältnis zum Oberkörper. Oder wie riesig, wenn du mit dem Kopf näher an die Kamera gehst.  Deshalb solltest du deine Gesten auf der gleichen Ebene halten wie dein Körper. Du solltest Vor- und Zurückbewegungen vermeiden. Du solltest deinen Blick unbedingt in die Kamera halten.

Kleiner Tipp: Halte mal den Blick in die Kamera und nimm wahr, wieviel du im peripheren Sehen erkennst. Du wirst merken, dass du sehr viel mehr erkennst, als du gedacht hättest.

Marina: Wow, ein toller Tipp! Worauf muss ich denn noch besonders achten, wenn ich auf der Bühne oder vor der Kamera bin?

Yvonne: Das Licht muss gut gesetzt sein. Hier kommt es auf die jeweilige Umgebung des Einzelnen an. Nicht jedes Licht ist für jeden Raum das richtige. Nutze unbedingt ein Ansteckmikro. Beim Film gibt es ein Gesetz, das heißt: Ton vor Bild. Der Ton muss warm, sauber, klar und nah klingen und nicht diesen metallischen, halligen Effekt haben, wie bei im Rechner integrierten Mikros.

Im analogen wie im digitalen Vortrag gilt: Begeisterung verkauft. Wenn du nicht überzeugt bist, von dem, was du erzählst, werden deine Zuschauer abdriften. Moduliere deine Sätze, nutze deine Hände, lächle.

Virtual Speaking | Wie du einen atemberaubenden Vortrag vor der Kamera kreierst

Marina: Das ist ja wirklich großartig, was wir hier noch alles erfahren. Welche Tipps und Tricks kannst du unseren Leserinnen noch mit auf den Weg geben, sich ins optimale Licht zu rücken?

Yvonne: Mit einem externen Licht (Softbox oder LED) hast du die Freiheit, deinen Hintergrund kreativ zu wählen und bist nicht von einem Fenster abhängig. Virtuelle Hintergründe werden allgemein als unprofessionell und nicht authentisch wahrgenommen. Ich habe seit Anfang der Pandemie über 17.000 Menschen vor der Kamera geschult. Ich weiß, dass es in jeder Wohnung einen Platz gibt, an dem du dir deine digitale Bühne aufbauen kannst. In jeder Wohnung. Ich hatte mal einen Teilnehmer, der saß in der Mitte vor einer weißen Wand eingerahmt von einem Roll up seiner Firma und einer Art Regalbrett an der anderen Wand. Er fragte: „Was kann ich noch verbessern?“ Ich schlug vor: „Rutsch noch ein bisschen weiter weg von der Kamera.“ Er wurde knallrot: „Ich kann nicht.“ „Warum?“. „Ich sitze im Kleiderschrank.“

Marina: Wir freuen uns sehr, dass du heute unser Gast warst und uns wirklich hervorragende Tipps zum Virtual Speaking verraten hast, liebe Yvonne! Doch nicht nur Vorträge kann man virtuell halten, sondern auch Coachings. Das beweist Monica Deters am Dienstag um 20:00 Uhr in der Feminess Facebook Gruppe. Wenn du, liebe Leserin, ein Teil dieses neuen Live-Formates sein möchtest, bewerbe dich jetzt hier: https://feminess.de/10-minutes-later/

Eine weitere Empfehlung, die wir dir gerne ans Herz legen möchten, ist unser kostenfreies Online-Training zur STAGE Methode: https://feminess.de/online-training-stage-methode/  Du erfährst, wie du einen perfekten Vortrag aufbaust, damit deine Botschaft in die Welt bringst und dadurch neue Kunden gewinnst! 

Bis zum nächsten Mal!

Deine Marina

P.S.: Wir haben noch eine kleine Überraschung für dich! Es gibt ein kleines Ostergewinnspiel bei dem du die Chance hast, eine Ausbildung in der Feminess Solopreneur School zu gewinnen! Mehr Informationen dafür findest du hier: https://feminess.de/finde-die-hasen/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wie du mitreißende Vorträge hältst

Mit der STAGE-Methode© wird es für dich ganz einfach sein, dein Publikum zu begeistern und deine Botschaft überzeugend in die Welt zu tragen.

Als Powerfrau zur finanziellen Freiheit

Wir zeigen dir in 7 Schritten, wie du OHNE große Reichweite, deine Traum-Kunden anziehst und dadurch entspannt dein erfolgreiches Online-Business aufbaust.

So schreibst du ganz einfach dein Buch

Wir zeigen dir, wie du in 7 einfachen Schritten dein eigenes Buch schreibst, veröffentlichst und so attraktiv vermarktest, dass es sich sehr gut verkauft.

Community ist das wichtigste in der heutigen Zeit

Komme in unsere Facebook-Gruppe, vernetze dich mit gleichgesinnten Frauen und erhalte täglich wertvolle Impulse für dein erfolgreiches Business.

Newsletter

Erfolgsstrategien für Frauen

Trage dich jetzt mit deinem Vornamen und deiner Email-Adresse ein und erhalte ab sofort unseren Newsletter in dein Postfach!

*Mit deinem Zugang erhältst du außerdem nicht-öffentliche E-Mails mit Tipps, Produktwerbung und Anleitungen, die du sonst nirgendwo finden wirst. Diese bekommst du für die ersten 2 Wochen mehrmals wöchentlich, anschließend wöchentlich. Dafür werden deine E-Mail-Adresse sowie dein Vorname als Datensatz verarbeitet. Wichtig: Es fallen zu keinem Zeitpunkt Kosten für dich an. Kostenpflichtige Angebote sind als solche immer gekennzeichnet! Die Erlaubnis dir E-Mails zu senden kann jederzeit wiederrufen werden.

Stage-Methode

Die Bühne bringt dir neue Kunden

Erfahre in dem kostenfreien Online-Training zur STAGE-Methode©, wie du mit deiner Botschaft die Welt veränderst und deinen Umsatz steigerst!

*Mit deinem Zugang erhältst du außerdem nicht-öffentliche E-Mails mit Tipps, Produktwerbung und Anleitungen, die du sonst nirgendwo finden wirst. Diese bekommst du für die ersten 2 Wochen mehrmals wöchentlich, anschließend wöchentlich. Dafür werden deine E-Mail-Adresse sowie dein Vorname als Datensatz verarbeitet. Wichtig: Es fallen zu keinem Zeitpunkt Kosten für dich an. Kostenpflichtige Angebote sind als solche immer gekennzeichnet! Die Erlaubnis dir E-Mails zu senden kann jederzeit wiederrufen werden.